4 Tipps für ein erfolgreiches Messe Marketing

Die deutsche Messelandschaft reicht von A wie Automatica (Fachmesse für Automation und Mechatronik) bis Z wie Zukunft Personal (Fachmesse für Personalwirtschaft) und bedient damit verschiedenste Themen, Fachbereiche und Branchen. Doch egal, wo die Messe stattfindet und worum es inhaltlich geht: Messen sind eine beliebte Plattform für Unternehmen, um sich zu präsentieren. Verständlich, denn hohe Besucherzahlen versprechen Reichweite und die themengebunde Natur der Messe ermöglicht es Besucher bestimmten Zielgruppen zuzuordnen. 

Einen Wermutstropfen gibt es jedoch – der Wettbewerb.  Nach dem Motto „ein Aussteller kommt selten allein“ müssen Sie um die Aufmerksamkeit der Messebesucher buhlen und sich gegen andere Messestände durchsetzen. Um erfolgreich zu sein, bedarf es deshalb einer gezielten Messeplanung. 

Damit Sie fit in die kommende und auch die folgenden Messesaisons starten können, stellen wir Ihnen in einer vierteiligen Reihe nützliche Tipps zur Verfügung, die Ihnen bei Ihrer Messeplanung zur Seite stehen. 

Im ersten Teil soll es um die grundlegende Wahl der richtigen Messe gehen. Die weiteren Beiträge beschäftigen sich mit der Planung, Durchführung und zu guter Letzt Nachbereitung von Ihrem Messe Marketing.

1. Erfolgreiches Messe Marketing - Welche Messe eigentlich?

Es klingt profan, aber ein entscheidender Schritt der Messeplanung ist bereits die Wahl der Messe. Doch wie findet man die Messe, die den maximalen Erfolg verspricht?

Nach einer kurzen Googlesuche nach einem „Messeverzeichnis“ stößt man auf Portale, mit denen bereits Messetermine grob nach Branchen gefiltert werden können. Hier kann angesetzt werden und gezielt mit einigen Kriterien ausgewählt werden. 

Die Zielgruppe – Wer die Messe besucht, hängt natürlich mit den präsentierten Inhalten zusammen. Betrachten Sie deshalb genau, was die Messe dem Besucher bietet.

  • Welche Fachbeiträge sind geplant bzw. gab es im Vorjahr?
  • Welche Aussteller haben der Messe bereits zugesagt bzw. sind bei ehemaligen Terminen anwesend gewesen?
  • Ist Ihre Zielgruppe z. B. aufgrund eines stationären Geschäfts Regional gebunden, sollten Sie sich auch die Frage stellen: Wo findet die Messe statt?


Versuchen Sie im Zuge der Messeplanung möglichst genau zu definieren, welche Gruppe oder sogar Gruppen von Menschen sich für die Angebotenen Inhalte interessieren könnten. Stimmt die Zielgruppe der Messe mit Ihrer überein, treffen Sie an Ihrem Stand optimaler Weise bestehende Kunden und solche, die es werden wollen. 

Die Reichweite – Bereits bei der Betrachtung der Zielgruppe für das Messe Marketing sollten Sie ein Gefühl für den potenziellen Erfolg der Veranstaltung bekommen. Fragen, die Sie sich im Zuge der Reichweitenschätzung stellen sollten, sind:  

  • Wie präsentiert sich die Messe selbst im eigenen Onlineauftritt und gegebenenfalls in den Sozialen Medien?
  • Wird aktiv für die Messe geworben?
  • Gibt es positives Feedback der Messeteilnehmer und Besucher? 
  • Gibt es Besucherzahlen der Vorjahre?
  •  In welchen Räumlichkeiten findet die Veranstaltung statt und wie viel Besucher lassen die Räumlichkeiten zu.


Die Rahmenbedingungen
– Selbst, wenn viele Besucher der richtigen Zielgruppe eine Messe besuchen, heißt das noch nicht, dass diese Messe optimal sein muss. Budget ist auch im Messe Marketing ein entscheidender Faktor. So sollten Sie neben der grundlegenden Betrachtung, ob Sie sich den Messestand überhaupt leisten wollen auch überlegen, was Sie für Ihr Geld bekommen.

  • Wie groß sind die verfügbaren Stände?
  • Wo werden Sie platziert?
  • Sind direkte Konkurrenten ebenfalls auf der Messe anwesend?
  • Welche Ressourcen stellen Ihnen die Messerveranstalter zur Verfügung?


Haben Sie eine Messe gefunden, die die richtige Zielgruppe anlockt, gute Reichweite generiert und optimale Rahmenbedingungen bietet können Sie die Vorbereitung angehen. Dazu mehr in unserem nächsten Teil. 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.